Du musst eine Entscheidung treffen und weißt nicht wie?

Manche Entscheidungen treffen wir komplett rational, also mit dem Kopf. Wir verlassen uns auf Fakten, Zahlen, unser logisches Denken. Wir können Argumente erörtern, sowie Pro und Contra logisch-abstrakt abwägen. Wenn wir vom Kopf reden, meinen wir also zweifelsfrei unseren Verstand.

Andere Entscheidungen treffen wir intuitiv nach dem Bauchgefühl. Hier wird unser Instinkt angesprochen, unsere Prägung. Wenn wir nach dem Bauchgefühl entscheiden, geschieht dieses meist sehr impulsiv und schnell. Und oft auch „Ich“-bezogen. Das berühmte “Bauchgefühl“ zeigt eine erste Richtung, ist manchmal aber noch etwas undifferenziert.

Entscheidungen mit dem Herzen zu treffen bedeutet emotional, empathisch, fürsorglich und manchmal nicht logisch zu entscheiden. Das Herz hat seinen Platz im Koordinatensystem von Raum und Zeit der Beziehungen. Es ist zuständig für die Balance in uns.

Man sagt auch, Kopf, Herz und Bauch wären unsere drei Intelligenzzentren. Mit jedem dieser Intelligenzzentren wird eine andere Perspektive betrachtet, also eine andere Qualität und Richtung der Betrachtung.

Bei jedem Menschen überwiegt oft eines dieser Intelligenzzentren. Alle drei sind gleich wertvoll.

Manchmal kann es jedoch zielführend sein, alle drei Intelligenzzentren zu Wort kommen zu lassen, um eine für sich passende Entscheidung zu treffen.

Du befragst alle drei nach ihrer Meinung zur der anstehenden Entscheidung, die Du treffen möchtest.

Die daraus gezogenen Erkenntnisse helfen Dir dann, eine für Dich passende Entscheidung zu treffen.

Mit Hilfe von Reflexionsfragen kommst Du Deinen Kopf, Herzen und Bauch nah, kannst Dich hineinfühlen und die jeweilige Energie spüren.

Wie geht das? Als erstes befragen wir Deinen Kopf. Du setzt Dich bequem hin und versuchst Dich zu entspannen. Richte all‘ Deine Konzentration auf den Kopf.

„Hallo lieber Kopf, schön, daß Du da bist! Ich möchte Dich näher kennenlernen. Was ist Deine Aufgabe? Wofür sorgst Du? Was ist gut, wenn Du Deine Aufgabe wahrnimmst? Was möchtest Du verhindern? Und warum? Was sagst Du zur aktuellen Fragestellung? Wie geht es Dir mit dieser Fragestellung? Was findest Du gut daran? Was macht Dir Sorgen? Wie lautet Deine Entscheidung? Vielen Dank für Deine Hilfe lieber Kopf.“

Spürst Du die Energie des Kopfes?

Um den Sprung zum Herzen auch tatsächlich zu vollziehen, kann nun ein Wechsel der Sitzgelegenheit hilfreich unterstützend sein. Jetzt versuchst Du, Deine Konzentration auf das Herz zu richten und wir befragen Dein Herz entsprechend. Und zum Schluß den Bauch.

Wenn Du den Bauch verabschiedest hast, reflektierst Du alle Antworten von Kopf, Herz und Bauch. Fasse sie nochmals kurz zusammen, auch die jeweiligen Begründungen.

Wie geht es Dir damit?

Hast Du Erkenntnisse gewonnen, die Du so vorher noch nicht gesehen hast?

Wie wertest Du diese Erkenntnisse?

Kannst Du einer Meinung folgen? Oder möchtest Du die unterschiedlichen Meinungen gegeneinander abwägen?

Helfen die Erkenntnisse Dir, nun eine für Dich passende Entscheidung zu treffen?

Ich liebe diese Form der Entscheidungshilfe. Sie macht auf eindrucksvolle Weise deutlich, wie facettenreich der Mensch ist und wie wichtig es ist, den Menschen in seiner Ganzheit zu betrachten.

Gern helfe ich Dir dabei, den Zugang zu Deinen Intelligenzzentren zu finden.

Caroline Bitter-Suermann

Author Caroline Bitter-Suermann

More posts by Caroline Bitter-Suermann


KONTAKT

info@wortkraftwerk-coaching.de
+49 40 53 20 31 46
+49 160 94 61 33 08
Caroline Bitter-Suermann

BLOG ABONNIEREN